Cessna 152

Es war wieder eine richtig tolle Tour zu unserer Haus und Hof Insel Juist. Das Wetter machte und am 11. August leider einen Strich durch die Rechnung. Wir sind also an unserem Ausweichtermin den 18. August mit drei Flugzeugen und einer 8 Mann (und Frau) starken Truppe über Leer-Papenburg nach Juist geflogen. Das Wetter war deutlich besser wie am ursprünglichen Termin. Start in Marl war bereits um 08:26 Uhr lokal. So früh sind wir in der Vergangenheit noch nie los gekommen.

*Update*

Aufgrund des plötzlichen Todesfalls von unserem guten Freund, Lehrer und Ausbildungsleiter Jörg Voderberg, haben wir uns entschlossen die Tour nach Juist zu verschieben. Wir wollen uns alle Zeit und Raum geben um unsere Gedanken zu sortieren und werden in den nächsten Wochen einen neuen Termin bekannt geben. 

Die letzte Tour im Jahre 2017 steht an. Da die erste Tour nach Juist so schnell ausgebucht war, haben wir uns gesagt, dass es nochmal zur beliebten Nordseeinsel gehen muss. Auch hier kamen wir nicht ganz pünktlich von Marl weg. Wir hatten eine Verspätung von knapp 1,5 Stunden. Die Tour sollte wie das mal davor auch, über Leer-Papenburg über Wangerooge nach Juist gehen. Als alle Maschinen kurz vorm Mittag auf der Nordseeinsel gelandet waren, kam immer mehr die Sonne raus. Es wurde zu einem richtig schönen Tag. Wir gingen uns erst einmal richtig stärken im Flugplatzrestaurant.

Am 10.06.2017 ging es mit der Schule zum Technik Museum Speyer. Auch dieses mal hatten wir eine Startverzögerung von knapp einer Stunde. In Marl herrschte schönstes Wetter aber bei Frankfurt war es noch zu nebelig, so dass wir unseren Start verzögern mussten. Es sollte ein sehr warmer Tag werden. Allerdings wurde für einen Tag spät weiter über 30 Grad angekündigt, so mit wollten wir uns bei 25 - 28 Grad mal nicht beschweren. Wir flogen nur mit 4 Flugzeugen, und die Strecken wurden einfach aufgeteilt in: Einer fliegt hin, der andere zurück. Die Navigation war dennoch sehr anspruchsvoll, weil es sollte um Frankfurt herum gehen. Da dort viele Lufträume aufeinander treffen, musste eine gute Flugvorbereitung her. Diese wurde (wie sonst auch) am Abend zuvor gemeinsam in der Schule erstellt.